Wirtshaustour durch den Bayerischen Wald

Wirtshaustour durch den Bayerischen Wald
Eine zweitägige Tour durch Wirtshäuser im Bayerischen Wald ist keine Ochsentour. Vielfältige Begegnungen, reichhaltiger Genuss und Anregungen zum Wiederkommen machten das Ganze zum Vergnügen.

Wir waren dabei, beim Zeit-Kochtag

Wir waren dabei, beim Zeit-Kochtag
Der Zeit-Kochtag möchte die Leute wieder zusammenbringen: zusammen planen, kochen, essen. Slow Food unterstützt diese Initiative. Wir waren dabei, Traudl hat die Initiative ergriffen und uns angemeldet. Das gab es: Gurkencarpaccio, Agnello alla Pescatora und Champagnermousse.

Woran wir uns erinnern werden

Woran wir uns erinnern werden
Woran wir uns erinnern werden sind die Tafelrunden. Mit der Familie, mit Freunden, mit ausgesuchten Lebensmitteln, gemeinsam vorbereitet, überlegt und hergerichtet. Genießt das Leben, gründet Tafelrunden! Genau das haben wir uns vorgenommen, mit wechselnden Besetzungen, an wechselnden Orten, mit wechselnden Themen. Am Sonntag trafen wir uns zu sechst in Thürnthenning, das Thema war „vegetarisch kochen“. ...

Ein heißer Abend in Aiterhofen

Ein heißer Abend in Aiterhofen
Ludwig und Anja Murrer sind immer offen für neue Trends, die sich mit der Slow Food Idee vereinbaren lassen. Bei unserem letzten Niederbayerntreffen überraschten sie uns mit ihrer neuesten Errungenschaft, dem „beefer“. Auf der Tafel stand: Lende vom Hohenloher Rind, bei 800 Grad gegart. Bei 800 Grad, war da eine Null zuviel? Nein, der Beefer® ...

Bratl in der Rein

Bratl in der Rein
Qualität lässt sich manchmal an dem messsen was fehlt. Ein Beilagensalat ohne Tomaten und ohne Gurken ist heutzutage schon etwas Besonderes, auch dann wenn der Kalender noch Februar zeigt. Stattdessen Vogerlsalat wie man in Altbayern früher zum Feldsalat sagte (und heute noch in Österreich) und Kartoffelsalat, der noch lauwarm frischgemacht daherkommt und nicht aus dem ...

Klosterkochen 2015 oder der Einsatz des Messers

Klosterkochen 2015 oder der Einsatz des Messers
Wer etwas auf sich hält, veranstaltet ein Dreikönigstreffen. Natürlich auch Slow Food Niederbayern. Aber Slow Food veranstaltet natürlich nicht nur. Slow Food kann auch zelebrieren. Slow Food kann auch genießen. Und Slow Food kann, wenn es darauf ankommt, auch schon mal die Messer wetzen für die gute Sache !!!

Wirthaustour durch das niederbayerische Hügelland

Die Dokumentationsreihe „Unter unserem Himmel“ hat heute eine Wirtshaustour durch das niederbayerische Hügelland präsentiert. Besucht wurden das Wirtshaus Pritscher in Greilsberg und der Brauereigasthof Erl in Geiselhöring. Auszug aus der Sendungsinformation des BR…  : Ein Film von Peter Kropf Im niederbayerischen Hügelland, nördlich von Landshut, liegt der kleine Ort Greilsberg. Touristen kommen hier nicht allzu ...

Ein Lob der Dorfwirtshäuser

Ein Lob der Dorfwirtshäuser
Im Landkreis Dingolfing-Landau hat sich eine Gruppe von etwa 20 Genussfreunden zusammengefunden, die den Slow-Food Gedanken pflegen will. In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen trifft man sich in Wirtshäusern, meistens auf dem Land, zum Gendankenaustausch, um sich über Bezugsquellen oder Reiseadressen auszutauschen, und den Kontakt mit den Wirten zu pflegen. Diesmal war der Landgasthof Hager ...

Über den Zaun geschaut

Über den Zaun geschaut
Slow Food gibt es inzwischen ja weltweit. So z.B. auch in Usbekistan.  Usbekistan ist auch heute noch überwiegend ein Agrarland. Rund um die alten Oasenstädte werden Reis, Gemüse,  Obst und Baumwolle angebaut. Während die Baumwolle überwiegend für den Export bestimmt ist, wird Reis, Gemüse und Obst direkt vor Ort verkauft. Besonders beliebt sind Melonen. Die ...

Brotbacken

Brotbacken
Am 8. November trafen wir uns, fünf Frauen der slowfood-Gruppe Niederbayern, bei Gabi Fischer zum Brotbacken. Schon bei früheren gemeinsamen Ess- und Kochaktivitäten der Regionalgruppe riefen Gabis Brote bei uns immer große Bewunderung hervor – so schöne und wohlschmeckende Brote wollten wir auch backen können. Als wir bei Gabi eintrafen, war schon alles für uns ...