Brau-Workshop in Moosthenning

Brau-Workshop in Moosthenning
Die große Vielfalt beim Bier liegt nicht nur in den Sorten sondern in der jeweiligen Art der Zubereitung. Fritz Anneser hat schon einige Erfahrung als Hobbybrauer gesammelt und gab diese in einem Workshop in Moosthenning. Seine Intention war, dass die Teilnehmer an möglichst einfachem Gerät die einzelnen Braustufen mit allen Sinnen kennen lernen sollten. Die ...

Neulich bei der Emerenz

Neulich bei der Emerenz
Von der Bezirkshauptstadt doch weit entfernt, aber alles andere als abgelegen: Waldkirchen und Freyung, mitten im Bayerischen Wald, entwickeln sich ökonomisch und kulturell zu einem nicht mehr zu übersehenden Nebenschauplatz. Vor allem die Gastroszene von Waldkirchen lohnt näherer Betrachtung, der wir uns gerne in nächster Zeit unterziehen wollen. Diesmal führte uns der Weg nach Schiefweg, ...

Begegnung mit Böhmen (2)

Begegnung mit Böhmen (2)
Vom 27.4. bis 30.4.2018 hatte eine Gruppe von Slow Food Niederbayern Gelegenheit zu einer intensiven Begegnung mit Kultur und Menschen in Westböhmen, mit Schwerpunkt Pilsen. Pilsen im Trend Pilsen war das Ziel unserer Reise. Aber dass es keine Bier-Reise werden würde, war von Haus aus klar. Zwar prägen am Wochenende gröhlende Männergruppen, zumeist germanischer Provinienz, ...

Begegnung mit Böhmen (1)

Begegnung mit Böhmen (1)
Vom 27.4. bis 30.4.2018 hatte eine Gruppe von Slow Food Niederbayern Gelegenheit zu einer intensiven Begegnung mit Kultur und Menschen in Westböhmen, mit Schwerpunkt Pilsen. ENVIC und Slow Food – viele Schnittstellen Bereits am Freitagabend zeigten sich am Platz der Republik, dem großen zentralen quadratischen Platz Pilsens, Aktivitäten, auf die wir am nächsten Tag noch ...

Sinn-Voll essen / Geschmacksbildung in der Grundschule

Sinn-Voll essen / Geschmacksbildung in der Grundschule
Ein Zeichen unserer Zeit ist, dass ein wesentliches Element menschlichen Lebens zu einer Nebenerscheinung geworden ist. Gegessen wird nebenbei, manchmal im Gehen, oft begleitet von einer anderen vermeintlich wichtigeren Tätigkeit. Gekocht wird nur noch im Ausnahmefall. Dabei drehte sich noch nicht vor all zu langer Zeit fast alles im Alltag um die Beschaffung und Bereitung ...

Backtag 2 bei Gabi Fischer

Backtag 2  bei Gabi Fischer
Wieder hatten 5 Frauen von der Gruppe Dingolfing-Landshut Gelegenheit zu einem Backtag bei Gabi Fischer. Drei unterschiedliche Brot standen auf dem Programm. Zunächst ein Zwirbelbrot, ein reltiv schnell vorzubereitendes Brot aus der Familie der Baguettes. Dann ein eher traditionelles Sauerteigbrot und am Ende Pfenningmuckerl nach einem tradionellen Altmünchner Rezept, das es mittlerweile zum Archepassagier geschafft ...

Zu Besuch in der Premium-Mühle

Zu Besuch in der Premium-Mühle
Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit verläuft im Lebensmittelsektor ein gravierender Strukturwandel. Davon ist auch das Mühlenhandwerk unmittelbar betroffen. Gab es 1950 noch fast 19000 Mühlen in Deutschland, sind es heute gerade noch 550. Somit ist es bemerkenswert, dass in Landshut im innerstädtischen Bereich noch eine florierende Mühle zu finden ist, die ihre Nische gefunden hat. ...

Handwerk bürgt für Geschmack

Handwerk bürgt für Geschmack
Slow Food ist eine internationale Organisation, die sich für unverfälschte, handwerklich erzeugte Nahrungsmittel einsetzt. Ihre Mitglieder sind davon überzeugt, dass Geschmack die Voraussetzung für Genuss ist, und dieser entwickelt sich nur, wenn dem jeweiligen Lebensmittel entsprechend Zeit und Liebe entgegengebracht wird. Der Trend geht aber in eine andere Richtung. Immer größere Produktionseinheiten bestimmen den Lebensmittelmarkt, ...

Essen ist politisch

Essen ist politisch
Die Umweltbewegung ist wieder da. 2000 Demonstranten für eine neue Agrarpolitik in Niederbayern, mit dieser hohen Zahl hatten wir alle nicht gerechnet. Unsere Mitglieder Heinz Menzel und Halo Saibold hatten die richtige Idee, die Anliegen, für die seit einigen Jahren immer bei der Grünen Woche in Berlin demonstriert wird, in die Region zu holen. Die ...

Der Markt wird gemacht durch Verbrauchermacht

Der Markt wird gemacht durch Verbrauchermacht
Herausreden gilt nicht. Noch hat der Verbraucher die Möglichkeit der Wahl. Aber wie lange noch? Ein gutes Beispiel dafür lieferte der junge Metzgermeister Simon Pleintinger (geb. 1990) aus Schönberg (Lkrs. Freyung-Grafenau). Er stellte sich und seinen Familienbetrieb beim herbstlichen Slow-Food-Treffen beim Hafner in Perlesreut vor. Es gibt ihn also noch, den kleinen Metzgereibetrieb, mit hauseigner ...